Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/caembba

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Und heute wieder Schuhe kaufen!


Heute soll es wieder neue Schuhe regnen. Ich habe geplant, heute wieder Schuhe zu kaufen. Man kann ja nie genug davon bekommen und schließlich brauche ich für den neuen Job auch das geeignete Schuhwerk. So finde ich immer wieder Gründe für ein Paar neue Schuhe. Eventuell schaue ich mich noch nach anderen Kleidungsstücken um, aber das macht nicht halb so viel Spaß. Es macht einfach einen großen Unterschied, ob man Schuhe oder beispielsweise eine Hose kauft. Nach einem Hosenkauf bin ich meist gefrustet, weil ich mich zu dick fühle. Schuhe passen einfach immer gut und sehen immer toll aus. Für Schuhe muss man nicht abnehmen und das Anprobieren macht auch Spaß. Außerdem ist das erst das dritte Paar Schuhe in einem Jahr. Das muss mit dem Job auf jeden Fall besser werden. Jeden Monat ein Paar neue Schuhe, das ist mein Traum. Mal abwarten, ob er sich erfüllen wird.
6.9.12 10:23


Werbung


Ich habe eine Trainee-Stelle!


Ich kann meinem Gefühl eben doch meistens trauen! Ich habe diese Stelle bekommen, bei der ich so ein gutes Gefühl hatte. Das Gespräch war einfach so angenehm, es hätte mich wirklich gewundert, wenn ich von dort eine Absage bekommen hätte. Nun bin ich wirklich froh und erleichtert. Jetzt habe ich noch zwei Monate frei und kann diese Zeit auch richtig nutzen. Ich werde auch etwas Sinnvolles tun, wie beispielsweise meine Englischkenntnisse aufbessern und ein bisschen arbeiten, aber ich werde auch entspannen. Ich werde noch eine kleine Deutschlandtour machen wie letztes Jahr schon und ein bisschen Zeit mit meiner Mutter verbringen. Es hat nun eigentlich gar nicht so lange gedauert, bis ich jetzt eine Zusage bekommen habe. Es gibt Leute, die ein ganzes Jahr suchen müssen. Da habe ich wirklich Glück gehabt. Und ich muss nicht einmal umziehen für meinen neuen Job. Ich bin ein kleiner Glückspilz.
1.9.12 16:04


Da kann man wirklich ewig warten!

Es stehen nun noch sehr viele Rückmeldungen aus. Ich warte noch auf zwei Antworten nach einem Vorstellungsgespräch und auf unzählige Rückmeldungen auf meine Bewerbungen. Diese Wartehaltung ist wirklich furchtbar. Ich werde nun langsam auch etwas unruhig, da ich schon viel zu lange mehr oder weniger untätig hier herumsitze. Ein Vorstellungsgespräch, welches ich letzte Woche hatte, ist meiner Meinung nach sehr gut gelaufen und ich hatte eigentlich erwartet, dass ich diese Stelle bekomme. Ich weiß jedoch nicht, ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist, dass sich niemand meldet. Vielleicht wollen sie noch andere Bewerber kennenlernen, bevor sie sich melden. Oder sie warten darauf, dass ich mich melde. Das ist jedoch auch von Unternehmen zu Unternehmen verschieden. Es gibt Unternehmen, die das schätzen, wenn man sich meldet und Unternehmen, die das anstrengend finden. Ich werde einfach noch ein paar Tage abwarten.
30.7.12 23:19


Ein Vorstellungsgespräch an meinem Geburtstag!


Ich habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch – an meinem Geburtstag. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Man könnte diesbezüglich die unterschiedlichsten Vermutungen anstellen. Entweder, der Personaler hat gesehen, dass ich an diesem Tag Geburtstag habe und hat mich ganz bewusst genau dann eingeladen, um zu schauen, ob ich selbst an meinem Geburtstag ein Gespräch annehmen würde. Das fände ich jedoch ziemlich gemein. Es könnte auch sein, dass der Personaler das nicht beachtet hat und es ihm noch auffällt und er sich noch einmal meldet, aber dafür müsste er ja einen Fehler zugeben. Oder es war einfach ein Versehen und ich muss da nun durch. Wenn das Gespräch gut verläuft, dann ist das ja nicht weiter schlimm. Schade ist nur, dass ich dieses Jahr dann nicht reinfeiern kann. Ich mache das ja sonst ganz gerne. Aber dann wäre ich so müde am nächsten Tag.
25.7.12 10:17


Die ersten Bewerbungen habe ich nun verschickt!

Leider hat sich diese Bewerbungsphase nun sehr lange hingezogen. Jetzt ist der Oktober eigentlich auch gar nicht mehr so weit entfernt. In manchen Fällen bin ich nun sogar schon zu spät dran für eine Bewerbung für den Oktober. Ich frage mich manchmal, warum man sich mindestens ein halbes Jahr im Voraus bewerben muss. Bei manchen Unternehmen muss man sich jetzt sogar schon für das Jahr 2013 bewerben. Manchmal dauert ein Einstellungsprozess dann sogar ein halbes Jahr. Es gibt Online-Tests, Telefoninterviews, Assessmentcenter und dann noch die persönlichen Gespräche. Bewerber haben dabei ja auch nicht alle Zeit der Welt. Da kann man ein halbes Jahr damit zubringen, nur zu Bewerbungsgesprächen zu fahren und sich darauf vorzubereiten. Meiner Meinung nach ist das alles etwas übertrieben. Man kann selbst dann eine richtig böse Überraschung erleben, wenn man einen Bewerber auf Herz und Nieren geprüft hat.
2.7.12 08:49


Bewerbungen schreiben ist nicht meine Lieblingstätigkeit!

Bewerbungen schreiben ist ziemlich anstrengend für mich. Zeitweise sitze ich eine gefühlte Ewigkeit an einem Anschreiben. Manchmal bin ich auch etwas frustriert, da ich ja weiß, dass viele Unternehmen das Anschreiben gar nicht im Detail lesen. Es gibt Unternehmen, die einen bestimmten Notenschnitt festlegen, den man in jedem Fall erreicht haben muss. Sollte man diesen Notenschnitt nicht haben, spielt das Anschreiben keine Rolle. Das Problem ist, dass diese Unternehmen den Schnitt nicht in die Stellenausschreibung schreiben. Da kann es dann passieren, dass man sich völlig umsonst diese ganze Mühe gemacht hat. Man kann tendenziell davon ausgehen, dass die bekanntesten Unternehmen die anspruchsvollsten sind, was den Notenschnitt angeht. Da ich mein Zeugnis noch nicht bekommen habe, kann ich nur Vermutungen anstellen. Ich rechne mit einem Schnitt von 2,0 bis 2,2. Eigentlich kann man da ja nicht meckern, aber vielen Unternehmen reicht das leider nicht.
25.6.12 10:57


Jetzt muss ich mich bewerben!

Es ist tatsächlich immer etwas zu tun. In zwei Wochen werde ich mein Abschlusszeugnis bekommen, ich wollte mich aber dennoch schon mal nach Stellen umschauen und Anschreiben verfassen. Man braucht dafür ja immer unheimlich viel Zeit. Das Anschreiben sollte ja immer auf den Arbeitgeber zugeschnitten sein. Es gibt wahrscheinlich nichts Schlimmeres als ein Standardanschreiben. Und da ich mich im Personalmanagement bewerben möchte, darf mir dieser Fehler natürlich auf keinen Fall unterlaufen. Ich rechne also für jedes Anschreiben mit einem halben Tag. Es ist natürlich ärgerlich, wenn man dann auf ein solches Anschreiben eine Standardabsage bekommt, aber damit muss man leider rechnen. Manche Unternehmen bekommen eine Fülle von Bewerbungen und müssen dann nach bestimmten Kriterien aussortieren. Ich kenne diesen Ablauf bereits, da ich auch schon zwei Praktika in diesem Bereich gemacht habe. Ich weiß also zum Glück auch, worauf die Unternehmen bei einer Bewerbung achten.
24.5.12 09:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung